Vom 19. bis 23. Juni 2019 findet der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag in Dortmund statt. Kirchentag, das sind fünf tolle, inspirierende Tage mit mehr als 2500 Einzelveranstaltungen und mehr als 100000 Dauerteilnehmende! Bekannte und weniger bekannte Referentinnen und Referenten füllen mit die Podien, Vorträge und Workshops mit
Leben. Konzerte, Theater und viel Kultur machen den Kirchentag zu einem bunten Festival.

Der Kirchentag in Dortmund steht unter der Losung "Was für ein Vertrauen", 2. Könige 18, 19. Diese Losung hat ein hohes aktuelles Potenzial. Was bedeutet Vertrauen eigentlich konkret? Was heißt es, auf Gott zu vertrauen? Und was heißt es heute - angesichts der Zerreißproben der Gesellschaft, in der wir gegenwärtig leben und Verantwortung tragen?

Der Kirchenkreisjugenddienst organisiert für unseren Kirchenkreis wieder eine Gruppenfahrt zum Kirchentag, an der Jugendliche, Familien, Erwachsene und Senioren teilnehmen können.

Für alle Angemeldeten gibt es kurz vor dem Kirchentag ein Vorbereitungstreffen, bei dem alle Materialien verteilt, Infos zur Anreise gegeben und viele nützliche Tipps ausgetauscht werden.

Eine Dauerkarte für Erwachsene kostet 98 €, für Jugendliche 54 €, eine Familienkarte 158 €. Dazu kommen noch die Kosten für Übernachtung und Fahrt.

Anmeldeformulare mit detaillierten Infos

sind ab Mitte Januar 2019 in den örtlichen Pfarrbüros erhältlich oder bei
Diakonin Ilona Wewers, St.Georgs-Platz 3, 31162 Bad Salzdetfurth, Tel: 05063-270339, eMail: ilona.wewers@evlka.de
und
Diakonin Andrea Gärtner, Alfelder Weg 20A, 31089 Duingen, Tel: 05185-957682, eMail: andrea.gaertner@evlka.de

Freizeitnummer: 3100 KTR 914 2003

leere taschen

Jeder soll dabei sein !

Alle Freizeiten, Seminare und Projekte werden durch kirchliche und öffentliche Zuschüsse unterstützt. Dennoch sind die Freizeitkosten für einige Kinder und Jugendliche aus dem normalen Familienbudget nicht bezahlbar. Hier können wir im Einzelfall helfen. Wenn Sie die Freizeitkosten nicht oder nur teilweise tragen können, dann wenden sie sich bitte an die jeweilige Freizeitleitung. Es gibt verschiedenste Zuschussmöglichkeiten! Wir möchten, dass alle, die mitfahren möchten, auch mitfahren können.

Also keine falsche Scham: Wir können nur helfen, wenn wir von euch wissen!
Unbedingt bei der jeweiligen Freizeitleitung melden!